Seminar “Kunst-Impfung”


Teilnehmergebühr: Spende
Material wird gestellt

Die aktuelle Impfkampagne der Bundesregierung und globalistisch operierender Gesundheits-Konzerne weitet sich zu einem massenpsychologischen Wahn aus, gegen den hoch offizielle Zahlen und Fakten nichts mehr ausrichten können (50.000 Verdachtsfälle auf z.T. erhebliche körperliche Schädigungen und über 500 Tote lt. PEI Paul-Ehrlich-Institut Stand Ende April 2021). Link

Wir leben in einer Zeit der religiös-fanatischen Fakten-Verweigerung. Der in ihr vorherrschende Totalitarismus manifestiert sich in der geistig verarmten Doktrin der Alternativlosigkeit. Die Impfung, die in Wirklichkeit gar keine ist, sondern eine prophylaktische Gentherapie Link, wird kurzerhand zum heiligen Gral Link erhoben, der die Erlösung bringen soll, aber gar nicht bringen kann und wird. In ausgefeilter propagandistischer Manier der vereinseitigten, dauerhaften und medial ubiquitären Informationslancierung wird uns die Bedenkenlosigkeit von technologischen, anhand von Computermodellen entwickelten Stoffen verkauft, die nicht ausreichend getestet wurden, sondern aktuell an uns ergebnisoffen ausprobiert werden. Das Zeitalter des großangelegten Menschenversuchs ist angebrochen.

Die naive Vorstellung, nach der angeblichen Impfung würde alles wieder wie vorher, wird an der harten Realität scheitern. Dass die Impfindustrie ihr Kontingent schon für das kommende Jahrzehnt vorplant und uns, unterstützt durch Politik, RKI mit nationalsozialistischem Hintergrund Link und einem aalglatten wissenschaftlichen Berater und Testentwickler ohne echtes virulentes Material in Händen Link, in eine Impf-Dauerschleife manövriert, bietet den Vorgeschmack auf ein hartes Faktum, solange die Mehrheit der Bürger erfolgreich in Angst gehalten wird.

Angst ist der schlechteste Ratgeber in einer Krise. Ebenso die Unwissenheit gegenüber kriegstechnischen Zermürbungstaktiken, propagandistischer Beschallung und massenpsychologischer Automatismen, aufgefangen durch einen religiösen Kult der Wissenschaftsgläubigkeit, der im übrigen enormen Schaden an authentischer, unabhängiger Wissenschaft und einer dem Menschen dienenden Medizin nach sich ziehen wird.

Bis Ende des Jahres sollen jetzt auch noch alle Kinder “geimpft” werden, obwohl seit langem bekannt ist, dass gerade Kinder weder eine Gefahrenquelle darstellen noch gefährdet sind.

Spätestens jetzt ist es Zeit, sich gegen staatliche Willkür zu stellen. Widerstand ist grundgesetzlich geregelt. Sie wird zur Pflicht, wenn staatliche Organe versagen, nicht mehr dem Menschen dienen, sondern technokratischen “Leadern” in die Hände spielen. “Thank you Bill for your Leadership” (Ursula von der Leyen) - in orwellscher Manier unter dem vorgeschobenen, begriffsverdrehten Deckmantel staatlicher Fürsorge.

Dass es medizinische und gesellschaftspolitische Alternativen zur aktuellen “Impf”kampagne und Lockdownmaßnahmen gibt, müsste jedem demokratisch und überhaupt vernünftig und weise denkenden Menschen klar sein. Diese zu leugnen, Alternativlosigkeit zu predigen und letztlich gleichgeschaltet zu exekutieren, trägt faschistoide Züge. Jeder, der mitläuft, selbst wenn er Zweifel hegt und dem gesellschaftlichen Druck erliegt, macht sich eines Verbrechens an der Menschlichkeit schuldig.

Hier nur einige frappierende Fakten gegenüber dem zu erwartenden Reflex, wir durchlebten gerade die schlimmste Pandemie aller Zeiten:

  1. Der angebliche Goldstandard des PCR-Tests kann keine Infektion, geschweige denn eine Erkrankung nachweisen. Link Wenn angeblich die Fallzahlen steigen, wird fälschlicherweise aber von steigenden Infektionszahlen ausgegangen, wodurch Angst und Panik am Laufen gehalten werden
  2. Max. 4 % Covidpatienten haben durchgängig die Intensivstationen belegt. Link Laut Bericht des Bundesgesundheitsministeriums gab es zu keiner Zeit eine epidemische Notlage von nationaler Tragweite. Alle Maßnahmen erweisen sich daher als verfassungswidrig. Link
  3. Eine Überlastung der Intensivstationen hat es zu keiner Zeit gegeben. Vielmehr wurden und werden etliche Krankenhäuser geschlossen. Ende letzten Jahres trat ein Gesetz in Kraft, das Krankenhäusern Geld verspricht, wenn mehr als 75 % Bettenauslastung besteht. Durch die Bank haben Krankenhäuser in Folge ihre Betten reduziert und an den Bedarf angepasst, so dass sie am “Anschlag” wirtschaften. Link
  4. Den grassierenden Pflegenotstand hat es schon Jahre vor der angeblichen Pandemie gegeben Link
  5. Länder, in denen differenzialdiagnostisch vorgegangen wird und in denen nur Menschen mit Symptomen getestet werden, gibt es sehr geringe Fallzahlen und keine Maßnahmen. Link
  6. In Ländern, in denen es zu keiner Zeit strikte Lockdownmaßnahmen gab, ist die befürchtete Katastrophe ausgeblieben Link
  7. Zu keiner Zeit auf der Welt hat es ein exponentielles Wachstum von Fallzahlen gegeben. Link Ein exponentiell ansteigendes Testaufkommen vermochte es zu suggerieren.
  8. In Ländern mit hoher Durchimpfung korreliert die höchste Sterblichkeitsrate seit einem Jahrzehnt innerhalb der Monate, in denen die “Impfung” verabreicht wurde. S. Indien und Israel Link
  9. Es gibt erfolgreiche Medikamente gegen Covid-19 Link
  10. Die Bestimmung der T-Zellen-Immunität kann eine “Impfung” überflüssig machen Link
  11. Lockdownmaßnahmen führen zu unermesslichen Kollateralschäden. Sie bringen mehr Schaden als Nutzen. (s. Oxfam-Bericht) Link
  12. Die Vorstellung eines weltweiten Lockdowns hat keine wissenschaftliche Grundlage. Sie entstammt der quasi literarischen Vorlage von Tomas Pueyo (The Hammer and the Dance Link) ohne jegliche epidemiologische Grundlage (s. geleaktes Strategiepapier des Bundesinnenministeriums) Link
  13. Globalistische Konzerne nutzen die vorgeschobene Pandemie als Zugpferd für eine konterrevolutionäre globale gesellschaftliche Umgestaltung nach technokratischen Vorstellungen, verlängert über eine ökodiktatorische Lockdown- und Steuerpolitik (s. die weltfremden Pläne des WEF, The great Reset)
  14. Im Oktober 2019 wurde eine Pandemie mit einem Corona-Virus geprobt (Event 201) Link


Seminar Kunst-Impfung


Die Kunst-Impfung der Wiesbadener Freien Kunstschule soll den Teilnehmern helfen, den sozialen Druck, der auf jedem von uns lastet, künstlerisch zu verarbeiten. Eine künstlerische Immunisierung durch das Impfzentrum der wfk dient als neutrale Entscheidungsgrundlage für oder gegen das Impfen jenseits jeglicher von außen kommender Erwartungsansprüche. Malend werden Alternativen, Gefahren und Chancen des aktuellen Impfangebots entwickelt. In gemeinsamen Bildbesprechungen klären sich viele Unsicherheiten für oder gegen eine Impfung.

Allerdings reicht eine künstlerische Immunisierung über das konkrete Thema der Impfung hinaus. Es geht letztlich auch um die Frage nach Sinn oder Unsinn sämtlicher Maßnahmen und die Etablierung einer begründbaren klaren Haltung für oder gegen sie. Beide Haltungen werden als gleichberechtigt akzeptiert, was in der Öffentlichkeit aktuell leider nicht geschieht. Insofern hat das Seminar ein offenes Ohr für beide Haltungen. Wir erwarten einen fruchtbringenden Austausch.

Die Wiesbadener Freie Kunstschule bietet allen Menschen ein Malerei-Seminar an, in dem sie in einer geschützten Umgebung zu sich selbst finden können. Sie können sich hier ungezwungen als Mensch erleben, Ihre Phantasie, Hoffnungen, Ängste, Mutlosigkeiten bildnerisch zum Ausdruck bringen. Es ist sowohl eine Gruppenarbeit als auch eine individuelle Einzelbetreuung möglich.

Berührungsängste zur Malerei sind unbegründet: Jeder, der einen Pinsel halten kann, wird auch etwas zustande bekommen. Es geht hier ums Machen, nicht um technische Glanzleistungen.

Das “Ziel” einer “Kunst-Impfung” kann für jeden ein anderes, individuelles sein. Es geht nicht darum, jemanden für oder gegen etwas zu überzeugen. Impfung geht allerdings mit der Vorstellung einer funktionierenden Immunisierung einher, so auch bei uns im künstlerischen “Impfzentrum”. Wenn Sie die Überzeugungskraft von Kunst für, und nicht gegen das Leben nicht scheuen, sind Sie herzlich eingeladen, Ihre bisherige Überzeugung zum Thema Impfen unter Beweis zu stellen. Für jeden sollte es zumindest eine Möglichkeit einer ästhetischen Auseinandersetzung geben. Denn selten werden die sinnlichen Grundlagen von Lebensentscheidungen überhaupt gewürdigt.

Das Material (Leinwände, Farben, Pinsel, Stifte etc.) wird von uns komplett gestellt.

Teilnahmegebühr: Spende

Wir würden uns über Ihre Anmeldung sehr freuen!

Anmeldung bitte an: info@w-f-k.de

Mit den besten Grüßen

Dr. Michael Becker / Schulleitung wfk


 

 

Das Impfzentrum Dr. Becker bietet Ihnen die klassische Kunst-Impfung mit folgenden gewünschten Nebenwirkungen:

 

Art der Injektion:

 

Die immunisierende Injektion kann sowohl analog (Präsenzstudium) als auch online (Fernstudium) erfolgen

 


 

 

 

 

Wolfgang Becker