Fernstudium

 

FERNLEHRGANG BILDENDE KUNST
MALEREI
ZEICHNEN
FOTOGRAFIE
VIDEOKUNST
BILDHAUEREI
KOMPOSITIONSLEHRE
FARBENLEHRE



FERNLEHRGANG SEMANTISIERUNGSSCHULE 
KUNSTGESCHICHTE
OBJEKTIVE WERKBETRACHTUNG
SEMANTISIERUNGSSCHULE


>Einführung
>
Arbeitsablauf des Fernstudiums
> Studiengebühren
> Zertifikat / Urkunde

> Fern-Studienführer inkl. Anmeldeformular
> Erfahrungsberichte von Absolventen
> Themenüberblick der ersten beiden Semester Grundlagenstudium (Themen setzen auf Wunsch zeitgleich mit dem Abschluss der 5. Lektion Kompositionslehre ein)

> ONLINE-SEMINAR OBJEKTIVE WERKANALYSE

> FAQs

 

Einführung


Das Fernstudium der wfk basiert auf einer intensiven, wenn gewünscht täglichen Korrespondenz zwischen Dozent und Student per Email. Studien werden eingescannt oder abfotografiert und als Email verschickt. Sehr zeitnah erhalten Sie eine informative Antwort, die ganz genau auf den Kern der Thematik verweist. Sie haben das Gefühl, als würden Sie im Atelier nebenan arbeiten.

Das Studium an der Wiesbadener Freien Kunstschule bietet Ihnen die Möglichkeit, aktiv, unter fruchtbarer Hilfestellung, erstaunliche kreative Entdeckungen auf den verschiedensten Gebieten bildnerischer bzw. filmischer Gestaltung zu machen.

Das Fernstudium ist für alle diejenigen geeignet, die

Das Fernstudium ist eine fruchtbare Mischung aus Atelierarbeit vor Ort und Fernbetreuung per Post und vor allem per Email. Im Rahmen einer künstlerischen Ausbildung ist der intensive Kontakt zwischen Dozent und Student, aber auch unter den Studenten wichtig und somit besteht im Rahmen des Fernstudiums die Möglichkeit, sämtliche Lehrveranstaltungen und Betreuungsseminare (Arbeitskreis) vor Ort zu besuchen. Ateliers stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Wenn Sie keine Gelegenheit haben, unsere Ateliers zu besuchen, ist das reine Fernstudium für Sie die beste Wahl!

Das Fernstudium der wfk ist ein semesterprogramminternes Angebot für alle, die eine größere zeitliche Flexibilität in Anspruch nehmen wollen, um den stundenplangemäßen Anforderungen gerecht werden zu können. Zwischenergebnisse der Studien können sowohl vor Ort im Atelier als auch per Fernkorrespondenz in jeder Form (vor allem per E-Mail) präsentiert werden. In allen Fällen erfahren Sie eine umfassende und wegbegleitende Betreuung.

Das Studium an der wfk bietet eine intensive praktische und theoretische Einführung in den Arbeitsbereich der aktuellen, kunstwissenschaftlich und gestaltpsychologisch fundierten ästhetischen Gestaltungslehre der bildenden Kunst als Ergebnis 40-jähriger intensiver künstlerischer Forschungsarbeit am sensibilisierten Wahrnehmungs- und Ausdrucksvermögen des Menschen.

1996 war das ausgereifte Arbeitsprogramm der wfk Initial und Grundlage des fruchtbaren Austauschprojektes am weltbekannten Bauhaus Dessau, das den innovativen Forschungsergebnissen der wfk hohe Anerkennung entgegenbrachte.

Es vermittelt gegenüber konventionellen und impulsschwachen Didaktiken von Hoch - und Fachhochschulen auf Vielseitigkeit, Flexibilität und Wendigkeit des Denkens und auf gesteigerte Empfindungsfähigkeit abzielende, überschaubar und einsichtig formulierte handwerkliche und theoretische Gestaltungsgrundlagen.

Es ist unverzichtbare Schöpfungsquelle für bildende Künstler, Grafiker, Designer, Fotografen, Filmer, Architekten, Kunstpädagogen, Kunsttherapeuten bzw. für alle, die Freude an Entwicklung und wirkungsvoller Umsetzung innovativer Gestaltideen in den Bereichen Malerei, Zeichnen, Fotografie, Videokunst, Bildhauerei etc. haben.

Gelangen Sie unter kompetenter Begleitung geduldiger Experten zu ungeahnten und noch unerschlossenen authentischen Wirkungsformen kreativer und innovativer ästhetischer Gestaltung. Erreichen Sie ein schöpferisches Arbeitsniveau, das entgegen der heutzutage grassierenden postmodernen konzeptlosen Beliebigkeit und handwerklichen Unzulänglichkeit bewegende kreative Impulse setzt.

Das Fernstudium der wfk gewährleistet eine intensive Betreuung und sachhaltige Beurteilung. Am Ende jedes Ausbildungsabschnittes ist eine Prüfung möglich / notwendig, um den nächst folgenden zu absolvieren. Jede Prüfung wird mit einem Zwischen- od. Abschlusszertifikat besiegelt.

Freie Zeiteinteilung ist aufgrund individueller Zeitabsprache möglich.

Intensive Betreuung wird gewährleistet durch: Beratungstermine vor Ort in der wfk, Postkorrespondenz, E-Mailing, Telefon, Fax.

Das Fernstudium ist in sechs Semester aufgeteilt. Ein Weiterkommen von Semester zu Semester ist ausschließlich über eine jeweilige Prüfung möglich: 1. + 2. Semester Grundlagenausbildung (Übergang zum 2. Semester ohne Prüfung vorgesehen), 3. + 4. Semester Forschungs- und Vertiefungsphase, Vorbereitung zur Entwicklung eines eigenständigen künstlerischen Standpunktes, 4. + 5. Semester (Studienklasse) Verfolgung eigenständiger künstlerischer Konzeptionen.

In jedem Semester steht die kompositorische Erfindungskraft an erster Stelle.

Komposition heißt Erfindung. Wir möchten Sie dazu anregen, Ihre Phantasie zu entfalten, neue Welten der Gestaltung zu erschließen und zu entwickeln. 

Sie sollten grundlegend die Bereitschaft mitbringen, Wahrnehmungsgewohnheiten in Frage zu stellen. 

Kreative Gestaltung bedeutet, Gewohnheiten und Konventionen aufzubrechen, sich selbst und den Betrachter mit dem Ungewohnten zu konfrontieren. Der Künstler erforscht das Ungewöhnliche und Unbekannte. Und er bringt es zu wirkungsvollem, klangvollem Ausdruck. 

Uns geht es darum, Ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, wirkungsvoll und klangvoll zu gestalten.

Sie werden lernen zu unterscheiden, was wirkungsvoll, sinnlich ist und was nicht. Sie erfahren mit dem Studium an der wfk eine grundlegende Wahrnehmungsschulung, die die Welt mit anderen Augen, mit einem geschärften Blick wahrnehmen lässt.

Eine solche Schulung vollzieht sich am besten beim praktischen Arbeiten, aber auch bei der konzentrierten Bildanalyse.

 


Komposition als fächerübergreifende Disziplin

Komposition ist die Quelle von Innovation, von Kreativität, von gesteigerter Empfindungsfähigkeit. Komposition ist die Grundlage aller speziellen kreativen Gestaltbereiche wie Malerei, Zeichnung, Fotografie, Film, Grafik, Design, Bildhauerei, Architektur. Allen diesen Arbeitsgebieten liegen die Gesetze der Komposition zugrunde. Wer diese Gesetze bewusst zu beherrschen und gezielt wirkungsvoll einzusetzen vermag, ist in der Lage, sein Arbeitsgebiet individuell kreativ zu nutzen und weiterzuentwickeln.



Malerei

Malerei steht für entfesselte Materialität aus der Symbiose von Handwerk und Geist. Bei allen Arbeiten, die über handwerkliches Erproben hinausgehen, soll das Bildresultat Zeugnis geben von einer eigenen Individualität sowie die in Kompositions- und Farbenlehre gemachten Erfahrungen widerspiegeln.

Grundlage der Malerei bilden Kompositions- und Farbenlehre, die in eigenständigen Lehrgängen parallel zur Malerei erarbeitet werden. Es handelt sich also um ein interdisziplinäres Studium. Das Studium Farbenlehre der wfk vermittelt die feststehenden Farbgesetze auf neuartige, ungewöhnliche Weise. Die Verwendung von Farbe geht hier weit über einen rein hobbymäßigen, bloß kolorierenden Gebrauch hinaus. Die Farbenlehre der wfk taucht tief ein in das unerschöpfliche Potential, das Farbe als lebendiges Wesen aktiviert. Sie stellt an die Absolventen besondere Anforderungen, um deren Erfindungsreichtum anzuregen und auszubilden. Das neuartige Kennenlernen der Farbgesetze schult ein präzises Arbeiten und Wahrnehmen. Sinnliche Bedeutungsbereiche werden erfahrungsträchtig erschlossen und dienen jedem Einzelnen als unverzichtbare Grundlage für ein eigenständiges kreatives künstlerisches Arbeiten.

Das Studium der Malerei und damit auch der Farbenlehre setzt die gleichzeitige Absolvierung der Kompositionslehre voraus. Farbe ist gleich Form. Solange die durch die Kompositionslehre vermittelten Formgesetze nicht eintrainiert wurden, kann kein fruchtbares Arbeiten mit Farbe gelingen. Das gleiche gilt für die Malerei, in der auf der Grundlage des intensiven Trainings des vermittelten umfassenden technischen Katalogs sinnlicher Ausdrucksformen eigenständige Werke entstehen sollen, in die die Grundlagenkenntnisse aus Kompositionslehre und Farbenlehre reflektiert einmünden. 

 


Zeichnen

Diesem Fachbereich liegt ebenfalls die Kompositionslehre zugrunde. Neben der Beherrschung der „Wiedergabe“ wird Wert auf die innovative und individuelle gestalterische Lösung der Zeichnung gelegt. Er will Sensibilität und analytische Fähigkeiten als Voraussetzungen für das eigenständige Umsetzen künstlerischer Vorstellungen schulen. In enger Verbindung mit den im Rahmen der Kompositionslehre und dem Synthetischen Zeichnen gemachten Erfahrungen soll der Studierende zu einer selbständigen Entwicklung eines eigenen gestalterisch-künstlerischen Standpunktes gelangen können.

 


Fotografie (klassisch / digital)

Voraussetzung für die Arbeit in diesem Fachbereich ist, dass die Fotografie als künstlerisches Medium verstanden wird. Die aus ihm abzuleitenden Anforderungen können nur im Zusammenhang mit der Erarbeitung der technischen und kunstwissenschaftlichen Grundlagen gesehen werden.

Eine künstlerische Fotografie muss über eine bloße Abbildung der Realität hinaus durch einen prägnanten räumlichen wie zeitlichen Ausschnitt zum Träger einer verdichteten Bedeutung werden.

Das künstlerische Potential der Fotografie liegt allein in der Selektionsleistung des Fotografen. Entsprechend setzt das intuitive Erkennenkönnen einer bildwirksamen Situation eine Schulung des Sehens voraus, die im Rahmen des integrierten Studienganges Kompositionslehre (und auf Wunsch Farbenlehre) gewährleistet wird.

Im Rahmen der klassischen Fotografie werden Grundlagen in der Entwicklungstechnik, im Rahmen der digitalen Fotografie elementare Computer-Kenntnisse vorausgesetzt.

 


Videokunst

Dieser Fachbereich richtet sich an alle, die die gestalterischen Ausdrucksmöglichkeiten des Mediums Video für sich entdecken und ihre „Videosprache“ weiterentwickeln wollen.
Neben Grundlagen der Videotechnik und dem „Basiswissen des Filmemachens“ (Kameraführung, Lichtsetzung, Drehbuch / Konzeption, Interviewführung, Schnitt/Montage) sollen die Teilnehmer mit praktischen Übungen den experimentellen und gestalterischen Umgang mit dem Medium erlernen.

Im Rahmen des Fernstudienganges sollen individuelle Projekte entwickelt und ausgeführt werden. Der Absolvent erhält professionelle Anleitung und Beratung in allen Bereichen des filmischen Produktionsprozesses von der Stoffentwicklung über Fragen der technischen Umsetzung bis hin zur Postproduktion.

 


Bildhauerei

Künstlerisch ist eine plastische Gestaltung, die das räumliche Auffassungsvermögen weiterbildet. Sehen und Formen gehen in der Bildhauerei Hand in Hand. Im künstlerischen Handeln und Formen wird die Erkenntnis zur Tat, zur Schöpfung.

Die Fähigkeit zu anschaulichem Denken ist Voraussetzung, um den dreidimensionalen Bereich künstlerisch bearbeiten zu können. Somit ist auch hier Kompositionslehre eine unverzichtbare unterstützende Disziplin.

 


Semantisierungsschule (Kunstgeschichte / Objektive Werkanalyse)

Die kunstgeschichtliche Lehre der wfk grenzt sich entschieden von dem gängigen, bloß stilgeschichtlichen Selbstverständnis ab. Sie begnügt sich nicht mit einer bloßen Auflistung künstlerischer Aktivitäten der gegenwärtigen und vergangenen Künstlergenerationen, sondern verschreibt sich einer wissenschaftlich gesicherten Beurteilung künstlerischer Leistungen. Sie versucht die für die Kunstentwicklung wirklich bedeutsamen und maßgeblichen von den im Grunde künstlerisch unbedeutenden, also gescheiterten Werken herauszustellen, um den Kunstinteressierten und insbesondere den angehenden Kunstschaffenden Beurteilungskriterien an die Hand zu geben, die sie zu einer autonomen bzw. innovativen Auseinandersetzung mit menschheitsumfassenden Fragen und Problemen, die sich in den künstlerisch anzugehenden Gestaltproblematiken artikulieren, befähigen soll. Im Rahmen des Fernstudienganges „Kunstgeschichte / Objektive Werkbetrachtung“ werden Sie in der hermeneutischen Methode der Bildanalyse geschult, indem Sie selbst, unter fachlicher Anleitung und Begleitung, Werkanalysen von Werken aus der Kunstgeschichte oder unbekannter Werke oder eigener Arbeiten betreiben. Grundlage des Studiums „Kunstgeschichte / Objektive Werkbetrachtung“ bilden die Kompendien I + II „Kunstgeschichtliche Werkbetrachtung“ sowie das Buch "Methode der objektiven Werkanalyse", ISBN: 978-3-8423-4316-0.

Der Lehrgang  „Die Semantisierungsschule“ ist neben der theoretischen Grundlegung grundsätzlich interaktiv geprägt. Nach individueller Vereinbarung mit dem Absolventen werden kunstgeschichtliche Werke oder sonstige Ausdrucksgestalten aus Kunstbüchern, dem Internet oder im Original ausgewählt und gemeinsam schriftlich analysiert. Im Laufe der intensiven Auseinandersetzung werden die theoretischen und methodischen Erkenntnisse verdichtet und individuell erweitert. Mit der Zeit wird der Absolvent in die Lage versetzt, eigenständige objektive, d.h.  nachvollziehbare und wissenschaftlich fundierte Werkanalysen zu verfassen. Zudem erarbeitet er sich einen fundierten Einstieg in die Kunstgeschichte.

Für die Absolvierung des Fachbereichs Kunstgeschichte / Objektive Werkanalyse ist die Textsammlung à 800 Seiten, à 400 Farbabbildungen unverzichtbar. Sie bietet einen umfassenden Überblick über die kunstgeschichtliche Moderne mit intensiven exemplarischen objektiven Bildbetrachtungen und kunsthistorischen Einbettungen sowie wichtigen, aufwendig zusammengestellten Kunstzitaten:
CD-ROM: 50,- Euro.

 


Arbeitsablauf

Wir tauchen mit Ihnen gemeinsam, in ständiger kritischer, unterstützender Kommunikation in eine Welt, die, durch den routinierten Alltag nur allzu oft verstellt, wieder zum Leben erweckt werden soll. Wir suchen gemeinsam nach einer Form, die in der Lage ist, Ihre Person, Ihren Willen, Ihre Ideen zu wirkungsvollem, authentischem Ausdruck zu verhelfen. Wir beißen uns fest, lassen nicht locker, wenn es darum geht, zu den Quellen des genuin Schöpferischen vorzudringen. 

Wir holen Sie an dem Punkt ab, an dem Sie sich gerade befinden. Zugleich vermitteln wir unhintergehbare Reglements der menschlichen Wahrnehmung und Empfindung, die durch unsere sinnliche Konstitution, unsere Wahrnehmung vorgegeben werden. Vergleichbar zur Musik suchen wir nach einem unverwechselbaren Klang, der durch gezielte individuelle Gestaltungsstrategien systematisch erarbeitet wird. Strategische Forschung und überschwängliche Spontaneität und Lebendigkeit halten sich die Waage und befruchten sich gegenseitig.

Die wfk hat ein weltweit einmaliges systematisches didaktisches Verfahren entwickelt, das auf durchsichtige Weise überprüfbare Kompositionsgesetze formuliert und zu einer kreativen Umsetzung von Gestaltideen in den Fernstudienbereichen anregt. Die wfk steht aus diesem Grunde in enger Korrespondenz zur weltberühmten Kunstakademie Bauhaus Dessau, die der Inbegriff kulturgeschichtlicher Entwicklung wurde.

Alle Studienbereiche basieren auf dem Lehrmaterial zur Kompositionslehre. Dieses ist in aufeinander aufbauende Lektionen aufgeteilt. Jede Lektion vermittelt gesondert zu behandelnde theoretische Kenntnisse, liefert zahlreiche Anschauungsbeispiele und formuliert einen Aufgabenkomplex, der praktisch umgesetzt werden soll. Bedingung der Teilnahme ist, dass Sie Ihre Lösungsversuche zu jeder Lektion zur Beurteilung präsentieren. Nur dadurch, dass eine praktische Ausarbeitung kontinuierlich erfolgt, bleibt auch ein Fortschreiten zu den folgenden höheren Lektionen garantiert. Die Ausbildung innerhalb des gewählten Fachbereichs setzt dann ein, sobald die fünfte Lektion der Kompositionslehre realisiert wurde. Im Falle der Malerei kommt die Farbenlehre, ebenfalls in Lektionen aufgeteilt, nach Absolvierung der ersten fünf Lektionen Kompositionslehre verpflichtend hinzu. Die anderen Fachbereiche (Zeichnen, Fotografie, Videokunst, Bildhauerei) haben Kompositionslehre als Pflichtfach, Farbenlehre als fakultatives Fach.

Die Betreuung des Wahlfaches nach Abschluss der fünften Lektion Kompositionslehre gestaltet sich sehr individuell, auf die Person bezogen. So sollten Sie während der Erarbeitung der ersten fünf Lektionen Kompositionslehre zusätzlich mitteilen (z.B. in Form eines stichpunktartigen Berichtes, unter Umständen von Bildmaterial oder sonstigen Arbeitsproben begleitet), auf welchem Kenntnisstand Sie sich gerade befinden und welche Erwartungen Sie an Ihr Fach, an Ihre Ausbildung haben.

Jeder Fachbereich der wfk bietet vor Ort bzw. als Fernstudium ein zweisemestriges Technikstudium an.

Die besondere Leistung des Studiums neben der inhaltlichen Vermittlung durch das Lehrmaterial besteht in einer intensiven Beurteilung Ihrer Arbeitsergebnisse einer jeden Lektion bzw. Ausbildungsabschnitt durch die Schulleitung der wfk. Sie erfahren damit eine sehr individuelle und persönliche Betreuung durch erfahrene und einfühlsame Experten. Auch während der Erarbeitung selbst tauchen naturwüchsig Fragen auf, die Sie gerne jederzeit stellen können. Zudem erhalten Sie auf Wunsch Adresslisten von Studienkollegen, die die gleichen Themengebiete wie Sie bearbeiten. Auch hierdurch kann, neben der Möglichkeit, im Atelier zu arbeiten, ein fruchtbarer Austausch gelingen.

Die Lehrveranstaltungen vor Ort intensivieren Ihr Fundament, das Sie sich durch das Lektionenstudium aneignen. Wenn Sie Veranstaltungen, die im Stundenplan angegeben sind, nicht besuchen können, können Sie individuelle Termine außerhalb der offiziellen Termine vereinbaren. 

Vor allem hat sich die Möglichkeit des E-Mailings für die unverzichtbare Besprechung von Zwischenergebnissen sehr bewährt. Sie haben den regelrechten Auftrag, jede Skizze, jede Idee, sei sie in Ihren Augen auch noch so wage und dilettantisch, per Mail (natürlich, wenn die technischen Voraussetzungen nicht bestehen sollten, auch gerne per Post) zuzusenden, indem Sie sie einfach nur einscannen oder fotografieren... Nehmen Sie diese Möglichkeit, durch die Ihre Ausbildung so wertvoll wird, so oft es geht in Anspruch. Sie erhalten so schnell es eben geht eine Antwort mit Kommentaren und Arbeitsanregungen zurück, meistens sogar noch an demselben Tag! Eine derartig intensive persönliche Ausbildung können Sie in Deutschland mit der Lupe suchen!

Nur eine rege aktive kontinuierliche Beteiligung kann ein fruchtbares Lernen ermöglichen. Aus diesem Grunde präsentieren Sie uns nicht nur nach Beendigung einer jeden Lektion Ihre Arbeitsergebnisse, sondern jederzeit. Diese werden umgehend von uns beurteilt und ausführlich kommentiert. 

Nach Abgabe (vor Ort, per Post oder per Mail) Ihrer originalen Lösungen zur Lektion erhalten Sie das Lehrmaterial der folgenden Lektion usf. Am Ende steht eine umfassende Prüfung, in der Sie theoretische Fragen beantworten und praktische Aufgaben vollziehen können. Wenn Sie sich für eine Prüfung entscheiden, erhalten Sie von uns einen zertifizierten Abschluss (Zeugnis sowie umfassende Beurteilungsschrift). Ansonsten - d.h. ohne Prüfung - stellen wir eine Teilnahmebescheinigung aus. 

Der wfk-Fernlehrgang kann jederzeit gestartet werden.

In den Kosten (s.u.) sind enthalten: das Zurverfügungstellen des Lehrmaterials und die Bewertungen der Arbeitsleistungen jeder Lektion. Zudem die Beantwortung von Fragen zu den einzelnen Lektionen. Wird eine Bewertung und Kommentierung zu einer überarbeiteten Lektion nochmals gewünscht, wird eine Gebühr in Höhe von 15,- Euro pro Lektion bzw. Lehrabschnitt erhoben. Diverse Arbeitsbücher können auch unabhängig einer Anmeldung zum Studium erworben werden.

Das Porto ist im Preis nicht inbegriffen. Grundsätzlich zahlen Sie beide Korrespondenzwege, indem Sie frankierte und adressierte Rückumschläge (in der Regel frankierte DIN-A4-Format-versendungstaugliche Couverts) einer Sendung stets beilegen. Wichtig: Senden Sie mit Ihrem Anmeldeformular zusätzlich den ersten frankierten und an Sie adressierten Rücksendeumschlag zu. Wenn Sie ausschließlich eine E-Mail-Korrespondenz wünschen, schreiben Sie im Zuge der Zusendung Ihrer Anmeldung per Post eine kleine Notiz. Damit sparen Sie sich die Portokosten, Ihre Unterlagen schicken wir Ihnen dann nämlich per E-Mail. (Mittlerweile ist es bei uns Usus geworden, dass man sich online anmeldet: Dazu bitte einfach den Studienvertrag zu Hause ausdrucken, ausfüllen, unterzeichnen, einscannen und per Mail an info@w-f-k.de senden. Damit sind Sie angemeldet und erhalten umgehend Ihre Anmeldungsbestätigung; bei Vorlage Ihrer Zahlungsanweisung kann es auf Wunsch auch schon direkt am selben Tag losgehen, d.h. Sie erhalten nach Zusendung des Vertrages und der Überweisungsbestätigung Ihre erste Lektion)

Legen Sie zudem Ihrer Abgabe stets den Leistungsschein bei! (Allerdings hat sich immer mehr unser elektronischer Leistungsschein eingebürgert, d.h. bei Endabgabe der Lektion erhalten Sie per Mail die Bewertung sowie die neue Lektion)
Ihre Anmeldung erfolgt per Post, vor Ort im Sekretariat oder online. Ihre Zahlung (der Anmeldegebühr in Höhe von 80,- Euro) per Überweisung auf folgendes Konto: Postbank Frankfurt, Kto.-Nr.: 295 15 603, BLZ 500 100 60 (IBAN DE07500100600029515603 - BIC PBNKDEFF) muss zeitgleich zur Anmeldung erfolgen. Wir senden Ihnen nach Bestätigung Ihrer Zahlung umgehend das Arbeitsmaterial inkl. Stundenpläne der Präsenzveranstaltungen zu. Einer Anmeldung sollte ein Beratungsgespräch (vor Ort oder telefonisch) vorausgehen, um ggf. erwünschte Vertragsergänzungen gemeinsam vorzunehmen.

Unter Arbeitsmaterial muss konkret folgendes verstanden werden: 1. die einzelnen Lektionsschriften als Arbeitsgrundlage mit theoretischer Einführung, anschaulichen Beispielen und Aufgabenstellungen; 2. bedeutende theoretische Texte, die thematische Aspekte der Lektionen vertiefen; 3. Anschauungsmaterial in Form ausgewählter Kompositionsbeispiele; 4. intensive Bildanalysen von kunstgeschichtlichen Werken mit den entsprechenden Bildbeispielen.

Die Aufgabenlösungen bleiben auf überschaubare (DIN A4) beschränkt (im Falle ausschließlicher Post-Korrespondenz, die aktuell der Email-Korrespondenz gewichen ist).

Wir organisieren regelmäßig Ausstellungen, zu denen ausgewählte Arbeitsleistungen der Schülerschaft der wfk einem breiten interessierten Publikum präsentiert werden. Damit haben auch Sie die Möglichkeit, sich aktiv in die Gestaltung einer öffentlichkeitswirksamen Arbeit einzubringen.

 


Studiengebühren


Malerei, Zeichnen, Fotografie, Videokunst, Bildhauerei (jeweils inklusive Kompositionslehre; im Falle von Malerei zusätzlich inklusive Farbenlehre), Semantisierungsschule (Kunstgeschichte / Objektive Werkanalyse)


1. Semester (Grundlehre I):
einmalige Anmeldegebühr: 80,- Euro
Studiengebühr Fernstudium: 99,- Euro monatl.
Kündigung zum Semesterende

2. Semester (Grundlehre II):
Studiengebühr Fernstudium: 94,- Euro monatl.
Kündigung zum Semesterende


3. Semester (Vertiefungssemester I):
Studiengebühr Fernstudium: 88,- Euro monatlich
Kündigung zum Semesterende

4. Semester (Vertiefungssemester II):
Studiengebühr Fernstudium: 80,- Euro monatlich
Kündigung zum Semesterende

5. Semester (Studienklasse I):
Studiengebühr Fernstudium: 72,- Euro monatlich
Kündigung zum Semesterende

6. Semester (Studienklasse II):
Studiengebühr Fernstudium: 65,- Euro monatlich
Kündigung zum Semesterende

Künstlerklasse (zeitlich unbegrenzt):
Studiengebühr Fernstudium: 55,- Euro monatlich
Kündigung zum Semesterende

Sozialtarif (bezogen auf alle Semester; auf Antrag für Personengruppen mit geringem Einkommen. Der Sozialtarif ist leistungsabhängig: Eine Wiederholung der einzelnen Semester ist nicht möglich; Exmatrikulation bzw. Eingliederung in die reguläre Preisstruktur erfolgt nach nicht bestandener Prüfung)

Studiengebühr: 72,- Euro monatlich

 

Wird eine Verlängerung der Dauer des Semesters gewünscht, kann nach Ablauf der 6 Monate monatsweise verlängert werden: Zu zahlen wäre dabei der sechste Teil der entsprechenden Semestergebühr.

Streben Sie ein Doppelstudium an, möchten Sie also z. B. Malerei und Zeichnen miteinander kombinieren, so zahlen Sie pro zusätzlichem Fach 45,- Euro hinzu. 

Der Vertrag ist jeweils zum Semesterende kündbar. Eine schriftliche Kündigung muss Ende Juli bzw. Ende Dezember eingereicht werden.

 

 

Zertifikat / Urkunde


Nach Abschluss der Studienklasse (in Form einer Endprüfung, mit der der Vertrag endet) erhält der Absolvent das Abgangs-Zeugnis. Ausnahmeerscheinungen erreichen die Künstlerklasse. Nach deren Absolvierung wird die wfk-Urkunde ausgehändigt. 

 

 

Wir freuen uns auf Sie!

Wir wünschen Ihnen mit dem Fernlehrgang viel Spaß und freuen uns auf eine gelingende Zusammenarbeit.

Zur Anmeldung Ihres Studiums (bzw. Fernstudiums) bitte den Studienvertrag ausfüllen und mit einem adressierten und frankierten Rücksendecouvert zusenden oder persönlich zu den Beratungszeiten vorbeibringen (Die Anmeldung kann gerne auch ganz einfach online erfolgen). Zeitgleich sollte die Zahlung der Anmeldegebühr (80,- Euro) erfolgen. Nach Eingang des Betrages (bzw. bei Vorlage der Zahlungsanweisung) erhalten Sie umgehend Ihre ersten Studienunterlagen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wolfgang Becker